Top

Werkstatt-Police zum Festpreis - 4.000,- EUR zzgl. 19% Vers.-Steuer

Werkstätten tragen häufig hohe Risiken, die nicht selten unbewusst in Kauf genommen werden. Oft bleibt jedoch für das Thema “Betriebsversicherungen“ zu wenig Zeit, doch im Schadenfall kann dies schnell die Existenz kosten!

Die Werkstatt-Police bietet hier die optimale Lösung, Versicherungsschutz auf hohem Niveau und speziell auf Ihren Betrieb abgestimmt. Nur eine Police für den gesamten Betrieb – maximale Sicherheit zum Festpreis von 4.000,- EUR, zzgl. 19% Vers. Steuer.

Kraftfahrzeuge

Kundenfahrzeuge in Obhut und auf Probefahrt, Unfall- und Werkstattersatzfahrzeuge die Ihre Kunden mobil halten sowie eigene zugelassene Fahrzeuge, ein rotes Kennzeichen und nicht zugelassene Neu-/Gebrauchtwagen verändern sich täglich.

Vollkasko-Schutz für alle Fahrzeuge ist permanent gewährleistet.

Versichert sind:

  • ein rotes Dauerkennzeichen
  • eigene, nicht zugelassene Fahrzeuge
  • Fremde Fahrzeuge in Handels- und Werkstattobhut
  • 5 zugelassene PKW/Lieferwagen
  • 2 zugelassene Anhänger
  • Kurzzeitkennzeichen
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen (nicht zulassungspflichtig)
  • Unfall- und Werkstattersatzfahrzeuge
  • Young- und Oldtimer
  • Transporte mittels Anhänger oder Abschleppwagen

Sachwerte und Ertragsausfall

In jedem Unternehmen steckt ein Vermögen. Die Gebäude und die Betriebseinrichtung stellen einen hohen Wert dar. Das gleiche gilt für Warenvorräte und eingelagerte Kundenräder. Deshalb ist es wichtig, dass diese Werte umfangreich geschützt werden und im Falle eines Falles keine Unterversicherung besteht.

Versichert sind:

  • Gebäude (bei Eigentum oder Betriebsaufspaltung)
  • Betriebseinrichtung
  • KFZ-Mess- und Prüftechnik
  • EDV-Anlagen
  • Ersatzteile / Vorräte
  • Glas
  • Werbeanlagen
  • eingelagerte Kundenradsätze
  • entgangener Gewinn und fortlaufende Kosten nach einem Sachschaden

Betriebs- und Umwelthaftplficht

Jeder Unternehmer haftet für Schäden, die er oder einer seiner Mitarbeiter Dritten zufügt. Dies gilt sowohl für Personen- oder Sachschäden, aber auch für Vermögensschäden. So bestimmt es das Gesetz.

Der Gebrauch umweltgefährdender Stoffe, die Nutzung von Lackieranlagen, Waschanlagen oder die Lagerung und Ableitung von Reststoffen stellen erhebliche Risiken für die Umwelt dar.

Versichert sind:

  • Betriebshaftpflicht
  • Betriebsstätten-Risiko
  • Haus- und Grundbesitz
  • Zusatz-Haftpflicht f. Kfz-Betriebe
  • Motorschäden im Zusammenhang mit der AU
  • Durchführung von Sicherheitsprüfungen gemäß § 29 Anlagen VIII c StVZO
  • GAP und GSP
  • Umwelt-Haftpflicht
  • Umweltschadenversicherung
  • Privathaftpflicht des Unternehmers und seiner Familie
  • Tierhalterhaftpflicht